Grundschule Lauerholz

Vorschulische Einrichtungen

Alle Kinder haben ein Recht auf Bildung. Ob klein, ob groß - bei uns können alle Kinder ihren Fähigkeiten entsprechend lernen und sich zu starken und eigenverantwortlichen Persönlichkeiten entwickeln.

Wir leben Gemeinschaft

Im Bildungshaus der Schule Lauerholz besteht für die Kinder die Möglichkeit, im Alter von eineinhalb bis zehn Jahre in einer Einrichtung heran zu wachsen.

Hier spielen und lernen die Kinder in aller Vielfalt miteinander. Dabei unterstützen LehrerInnen, ErzieherInnen und SchulhelferInnen alle Kinder gleichermaßen. Das gibt ihnen von Anfang an Orientierung und Sicherheit auf dem Weg durch die Schulzeit. Die enge Verzahnung von Kindergarten und Schule hilft den Kindern Ängste abzubauen und den Schuleintritt besser bewältigen zu können.

Wir leben Inklusion

Jeder Mensch ist anders und wir akzeptieren jedes Kind wie es ist. Bei uns lernen Kinder mit und ohne Behinderung in den Gruppen gemeinsam von- und miteinander. Wir geben ihnen Raum zur kreativen Entfaltung und gehen achtsam und wertschätzend miteinander um. Dadurch schaffen wir einen Ort, an dem sich alle Kinder angenommen fühlen und Vertrauen in sich und ihre Umgebung entwickeln.

Unsere Gruppen

Ab 18 Monaten können die Kinder in der Familiengruppe „Die Hummeln“  wie Geschwister miteinander groß werden. Hier schaffen wir ein anregendes Lernumfeld für alle Altersstufen bis zum Vorschulalter.

Anschließend haben die Kinder die Möglichkeit, gestärkt und selbstbewusst im Alter von 4 Jahren in die Vorschulgruppe „Die Tiger“ zu wechseln. Hier werden sie durch die enge Zusammenarbeit mit der Schule optimal auf den Übergang  in die Grundschule vorbereitet.

In unserer Elementargruppe "Die bunten Waldvögel" können Kinder ab 3 Jahren in und von der Natur lernen und sich in altersgerechten Kleingruppen begegnen und voneinander lernen.

Als Schulkind im Bildungshaus besuchen sie die Betreuungseinrichtung und nehmen an den Angeboten der offenen Ganztagsschule teil.

Während der Sommerferien schließen wir die ersten drei Wochen. Ebenso ruht die Betreuung zwischen Weihnachten und Neujahr. Dies gilt für alle Gruppen. 

Nach oben scrollen