Grundschule Lauerholz

Schulelternbeirat (SEB)

Der Schulelternbeirat (SEB) ist das wichtigste Vertretungsgremium der Elternschaft, um schulweite Belange, Projekte und gemeinsame Vorstellungen der Elternarbeit zu entscheiden und voranzubringen. Aktuelle Themen findet Ihr auf der Seite Aktivitäten.

Alle Eltern sind herzlich zur Teilnahme an den schulöffentlichen SEB-Sitzungen eingeladen, um ihre klassenübergreifenden Themen zur Sprache zu bringen und mitzuwirken!

Die Vorsitzenden der Klassenelternvertretungen sind jeweils wahlberechtigte Mitglieder im SEB. Sollte ein Mitglied verhindert sein, an einer SEB-Sitzung teilzunehmen, nimmt die nächste gewählte Klassenelternvertretung diese Aufgabe wahr, damit jede Klasse im SEB stimmberechtigt vertreten ist.

Der SEB wählt aus seinem Kreis einen Vorstand mit Vorsitzender/m und zwei weiteren Mitgliedern (stellvertretendem Vorsitz, Schriftführung).  Der / die SEB-Vorsitzende ist per Amt Mitglied in der Schulkonferenz.

Der SEB-Vorstand fungiert als Bindeglied zwischen der Elternschaft und der Schule und steht im regen Austausch mit der Schulleitung. Für Elternfragen und -probleme, die nicht in der Klasse mit Unterstützung der Klassenelternvertretungen gelöst werden können, ist der SEB-Vorstand der nächste Ansprechpartner.

Der Vorstand lädt mindestens zweimal im Jahr zur SEB-Sitzung ein und leitet sie. Die Schulleitung ist Gast und unterrichtet den SEB über alle grundsätzlichen Fragen von gemeinsamem Interesse. Z. B. unterliegen die Festlegung der täglichen Unterrichtszeit, die Einführung des Ganztagsunterrichts oder die Durchführung von Schulversuchen der Zustimmung des SEB. Einige Themen wie die Ganztagsbetreuung, Mensa oder wichtige  Anschaffungen verfolgt der SEB in Zusammenarbeit mit den drei Elternvereinen der Schule.

Der derzeitige SEB-Vorstand arbeitet als gleichberechtigtes Team. Die Themen Mitwirkung der Eltern und eine transparente Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen Schule und Eltern liegen ihm besonders am Herzen.

 

 

 

 

Nach oben scrollen